Im Jahre 1991 wurde die Sowjetunion aufgelöst. Viele der ehemaligen Teilrepubliken erlangten ihre Unabhängigkeit. Darunter auch die kleine, bergige Region Takistan. Trotz anfänglichen Unruhen, erlebte diese Republik eine lange und recht stabile Zeit. Bis Anfang des Jahres 2020 erneute Unruhen im Land ausbrachen. Die Republik Takistan zerfiel, und drei unterschiedliche Gruppierungen griffen zu den Waffen, jede um ihr eigenes Ziel zu erreichen. Die „Regierungstreue Miliz“, welche die alte Republik wieder herstellen möchte und für eine enge Bindung an den Westen eintritt; Die „Stammesmiliz“, die alte Wege in Takistan beschreiten möchte und einen absolut unabhängigen Staat wünscht; Und die „Freie Front Takistan“, eine kleine Gruppierung, die es sich zum Ziel gemacht hat, Takistan wieder stärker an Russland anzubinden.

Trotz einiger Bedenken hat die russische Föderation nun das 25. Garderegiment und andere Verbände nach Takistan gesandt, um die Ordnung im Land wieder herzustellen.

Hallo Freunde,

nach dem Abschluss unserer letzten Kampagne, widmen wir uns nun direkt einer neuen, diesmal in moderner Zeit, auf der gewünschten Map Takistan. Wie auch in der vorherigen Kampagne wird es auch hier wieder die Möglichkeit geben, Rahmeneinsätze zu spielen. Desweiteren werden sich in der gesamten Herangehensweise bei Kampagne und Rahmeneinsätzen einiges ändern. Außerdem möchte ich an dieser Stelle noch bekannt geben: Dabako wird nun als Adjutant im Oberkommando dienen und ist deshalb direkt an der Planung und Erstellung unserer Kampagnenmissionen beteiligt.

Unsere erste Mission wird am 2. Oktober statt finden. Treffpunkt um 13:45 Uhr, Missionsbeginn um 14 Uhr.

Die aktuellste Ankündigung findet man auf der letzen Seite oder auf diesem Link: #Aktuell


Genossen,

nach unserer Ankunft in Zargabad, haben wir nun auch endlich Takistan erreicht. Die Lage ist noch schlimmer als erwartet. Der Rückhalt für unsere Seite in diesem Konflikt ist noch geringer als erwartet, momentan hält die Freie Front lediglich den Ort Shamali, im Norden der Berge. In der Nähe gibt es einen alten Stützpunkt, noch aus Sowjetzeit stammend. Dort können wir ein erstes Lager einrichten und erste Informationen über die genaue Lage erhalten.

Laut unseren Informationen versuchen Mitglieder der Regierungsmiliz weiter nach Norden vorzudringen. Wenn sich eine Konfrontation nicht vermeiden lässt, müssen wir diese unbedingt zurück schlagen.

Kategorien: Aktuelle Kampagne